Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Themen aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/5 Eine Seite vor Ende
29. Juli 2009
Wickelkommoden
So haben wir getestet
Wickelkommoden

Der Einkauf
Die Wickelkommoden wurden zwischen März bis April 2009 einkauft. In einigen Fällen sind sie Teil eines Kindermöbelprogramms. Meist gehört der Wickelaufsatz zum Lieferumfang, teilweise muss er jedoch separat bestellt werden.

Problematische Inhaltsstoffe
Das Holz selbst, Klebstoffe bei Span- und Sperrholzplatten sowie Beschichtungen und Anstrichmittel können Formaldehyd und flüchtige organische Verbindungen (VOC) abgeben und die Raumluft belasten. Deshalb ließen wir jeweils das Hauptmaterial und zusätzlich noch die eher minderwertigen Rückwände/Schubladenböden untersuchen. Formaldehyd gilt als krebserregend und besonders bedenklich, wenn es eingeatmet wird. Zudem kann es schon in geringen Mengen Schleimhautreizungen und Kopfschmerzen verursachen. Neben der VOC-Gesamtbelastung achteten wir darauf, ob einzelne Verbindungen besonders problematisch sind.

Die Praxisprüfung
Ein von uns beauftragtes Testinstitut baute die Wickelkommoden mithilfe eines Akkuschraubers auf und prüfte die Modelle anhand einer Norm für Wickelkommoden auf ihre Sicherheit: Stehen sie sicher und halten sie auch schwere Babys aus? Sind die Schutzränder gerundet? Gibt es Quetsch- und Scherstellen? Außerdem begutachteten die Fachleute die Verarbeitung und die Konstruktion insgesamt, also Schubladen, Einlegeböden, Türen, Korpus, Rückwand und die Art des Wickelaufsatzes.

Die Bewertung
Die ausgasenden Inhaltsstoffe bewerten wir streng, weil sie eingeatmet werden. Für Formaldehyd beziehen wir uns auf einen Richtwert des Bundesinstituts für Risikobewertung für Holzspielzeug, der sicherstellen soll, dass die Grenzwerte für Holzwerkstoffe der Chemikalien-Verbotsverordnung eingehalten werden. „Stark erhöht“ ist ein Formaldehydgehalt, der diesen Wert und damit möglicherweise die gesetzliche Grenze für Holzwerkstoffe überschreitet; ab der Hälfte dieser Menge werten wir in Anlehnung an den Blauen Engel und andere Gütezeichen ab. Eltern sollten bedenken, dass die Wickelkommode nicht das einzige Möbel- und Ausstattungsstück im Raum ist, das Schadstoffe ausgast. Dies gilt auch für VOCs.

Eine Kommode mit gravierenden Sicherheitsmängeln, die bei Belastung umkippt, ist für uns „ungenügend“, ganz egal wie die anderen Teilergebnisse ausfallen.




» weiter auf der nächsten Seite

Inhaltsverzeichnis

Anfang Übersicht Seite 1/5 Eine Seite vor Ende


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.

Mehr vorhanden
» mehr ÖKO-TEST Testverfahren anzeigen

Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Matratzen, Kinder: Gute Nacht
Testbericht
Kinderbekleidung: Kleider machen (kleine) Leute
Testbericht
Kindergeschirr: Natürlich nicht!
Testbericht
Kinderschuhe, Hausschuhe: In der Patsche
Testbericht
Schnorchel-Sets für Kinder: Abgetaucht
Testbericht
Kinderzahncremes: Fluorid ja - aber wie?
Testbericht
Holzspielzeug: (K)ein reines Naturmaterial
Testbericht
Kinderschminke/Karnevalsschminke: Zum Gruseln
Testbericht
Wasserspaß: Ahoi!
Testbericht
Kinderfrüchtetees: AromaTEEsch

Kinder und Tiere: Zum Geburtstag ein Hund?
Spielzeugqualität und -labels: Mit Brief und Siegel
Lebensmittelallergien bei Kindern
Zahnpflege von Kindern: Zahn um Zahn
Kinderbetreuung: Gute Krippen gesucht

Leserfrage: Babywässer auch nicht auf Dauer keimfrei
Leserfrage: Schützt Weidenrindenshampoo vor Kopfläusen?
Leserfrage: Kein Honig für Babys unter zwölf Monaten
Leserfrage: Nicht zu früh ins Hochbett
Leserfrage: ADHS bei Teenagern
 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2016
 News
+ + + 26. Mai 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Soll man Kleinkindern wirklich keinen Honig geben? » News lesen
+ + + 13. Mai 2016 + + +
"Zink für starke Knochen & gesundes Wachstum" und "Calcium für starke Knochen" – diese Werbung auf der Verpackung des Kinderpuddings Alete Milch Minis hat das Landgericht Frankfurt für unzulässig befunden. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale. » News lesen
+ + + 09. Mai 2016 + + +
Nachgefragt: Stillt eine Mutter ihr Baby nicht, gilt hypoallergene Ersatzmilch als die bessere Alternative, um Allergien vorzubeugen. Nach einer neuen Metaanalyse soll sie jedoch keinen Vorteil gegenüber Säuglingsnahrung aus Kuhmilch haben. Stimmt das? » News lesen
+ + + 05. Mai 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Was ist eigentlich eine Ballschule? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Kinderhausschuhe
Kinderhausschuhe - Wie unser Test zeigt, bleiben auch kleine Pantoffeln von Schadstoffen nicht verschont. Unter 14 getesteten Paaren ist jeweils nur ein Paar "sehr gut" und eines "gut" bewertet worden. » Artikel lesen
Straßenmalkreide
Straßenmalkreide - Straßenmalkreide gehört zum Aufwachsen dazu und die Straßen bunt zu färben macht großen Spaß. Im Test enthalten zehn Kreidesets krebserregende Farbbestandteile. Immerhin: Sechs Produkte können wir mit Bestnote empfehlen. » Artikel lesen
Gut gemeint, aber …
Gut gemeint, aber … - Auf junge Eltern prasseln von allen Seiten Informationen ein. Es wird gewarnt, gemahnt, gefordert. Die Ratschläge sind vielleicht gut gemeint, haben aber nicht immer Hand und Fuß. » Artikel lesen
Babytücher
Babytücher - Um Babyfeuchttücher haltbar zu machen, greift mancher Hersteller auch zu gesundheitsgefährdenden Konservierern. Mehr als ein Drittel der Produkte im Test können wir nicht empfehlen. Jedoch gab es auch "sehr gute" Ergebnisse. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2016
ÖKO-TEST Juni 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main