Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Themen aus dem Archiv
08. Januar 2007
Küchenmaschinen
So haben wir getestet
Küchenmaschinen

Eischnee wurde nach Herstellerangaben geschlagen und begutachtet (links). Im Mixer wurde rohes Gemüse püriert, wiederum mit jeweils und großen Mengen. Hier war das Ergebnis nicht zufriedenstellend (rechts).
Die Prüfstelle für Produktsicherheit des TÜV Rheinlands in Berlin prüfte die wichtigsten Funktionen von zehn Küchenmaschinen. Eiweiß und Sahne schlagen sowie Mixen und Pürieren - sofern Mixer vorhanden - wurden jeweils mit der vom Hersteller genannten minimalen und maximalen Menge durchgeführt. Sofern die Angabe fehlte, legten die Prüfer sie im Vergleich zu gleich großen Schüsseln fest. Die Rühr- und Hefeteige wurden nach einer Prüfnorm auf Basis von drei Eiern beziehungsweise 500 Gramm Mehl hergestellt, begutachtet und anschließend gebacken. Denn letztlich kommt es auf das Endergebnis an. Der Mixer kam zum Einsatz, indem rohe Möhren, Kartoffeln und Zwiebeln zu gleichen Teilen mit etwas Petersilie und Wasser püriert wurden.

Die Tester werteten auch die Handhabung. Bei der Gebrauchsanleitung wurde darauf geachtet, inwieweit sie übersichtlich und lesbar ist und wie gut Abbildungen und Rezeptteil sind. Auch Piktogramme am Gerät sollten verständlich sein. Für einen reibungslosen Ablauf ist es nötig, dass sich Schüsseln, Mixer, Werkzeuge und der teilweise vorhandene Spritzschutzdeckel gut montieren und demontieren lassen, und dass die Bedienelemente leicht zugängig, griffig und gut gekennzeichnet sind. Auch Standfestigkeit, Betätigen des Rührarms und Aufbewahrungsmöglichkeit für das Kabel gingen in die Bewertung ein. Das Einfüllen wurde mit dem Einfüllschacht getestet. Da nicht alle Teile als spülmaschinenfest deklariert sind und etliche in der Praxis auch zu sperrig für die Maschine sind, wurden alle Teile von Hand gespült, was meist relativ aufwändig war. Und auch das Knattern, Surren, Dröhnen blieb nicht ohne Beachtung. Der Geräuschpegel wurde nicht nur gemessen, sondern auch subjektiv als leise, laut oder störend gewertet.





Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.

Mehr vorhanden
» mehr ÖKO-TEST Testverfahren anzeigen

Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Geplanter Murks: Schrott lass nach!
Testbericht
Milbensprays: Tot oder lebendig
Testbericht
Online-Lieferdienste für Lebensmittel
Testbericht
Algen- und Grünbelagsentferner: Green Washing
Testbericht
Holzpellets: Auf dem Holzweg?
Testbericht
Einkaufstrolleys: Rentnervolvo reloaded
Testbericht
Einkaufstrolleys: Rentnervolvo reloaded
Testbericht
LED-Lampen, Retrofits: Licht und Schatten
Testbericht
Schneckenmittel: Schneckenmittel
Testbericht
Bratpfannen, antihaftbeschichtet: Pfanntastisch

Warenkunde Bodenbeläge
Steildach, Flachdach und Abdeckung
Labels für Heizungen: Augen auf beim Kesselkauf
Bauschäden "Außenputz": Auf den Putz hauen
In der Luft: Gift in den eigenen vier Wänden

Leserfrage: Highspeedinternet im Schneckentempo
Leserfrage: Verbrennen von Altholz
Leserfrage: Waschmaschinen müssen keine Mindesttemperatur erreichen
Leserfrage: IKEA-Möbel laden Smartphones auf
Leserfrage: Wasser aus der Regentonne
 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 24. Februar 2017 + + +
Testbesuche der Deutschen Umwelthilfe in 70 Filialen in mehreren Bundesländern belegen, dass die Baumärkte nach wie vor unzureichend über die Rückgabemöglichkeiten von schadstoffhaltigen Bauschaumdosen und Energiesparlampen informieren. » News lesen
+ + + 22. Februar 2017 + + +
Gravierende Fehler in der Betriebskostenabrechnung muss der Mieter innerhalb von zwölf Monaten reklamieren, sonst bleibt er auf den Kosten sitzen. Das hat der Bundesgerichtshof bestätigt. » News lesen
+ + + 20. Februar 2017 + + +
Fassadendämmsysteme mit Hanf sind eine Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) mit Polystyrol (EPS) oder Mineralwolle. Der Vorteil von Hanf: Er wächst extrem schnell und kommt ohne Dünger und Pflanzenschutzmittel aus. » News lesen
+ + + 07. Februar 2017 + + +
Pressen für (haushaltsübliche) Mülltonnen können Nutzern teuer zu stehen kommen. Dabei werden sie vor allem im Internet als Mittel beworben, mit dem sich Entsorgungskosten einsparen lassen. Viele Städte verbieten jedoch das Verdichten von Hausmüll. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Die verschiedenen Gebäudestandards
Die verschiedenen Gebäudestandards - Wer heute bauen und dabei auf den Energieverbrauch und eine umweltfreundliche Heizung achten möchte, steht vor einer Vielzahl an Fragen: Soll es ein KfW-Effizienzhaus werden? Ein Null- bzw. Plusenergiehaus oder lieber ein Passivhaus? » Artikel lesen
Labels für Heizungen
Labels für Heizungen - Mit neuen Gütesiegeln wollen EU und Bundesregierung für effizientere und ökologischere Heizungen sorgen. Nach den ersten Erfahrungen mit ihnen stellt sich heraus: Die neuen Zeichen sind wenig hilfreich bis irreführend. » Artikel lesen
Grünbelagsentferner
Grünbelagsentferner - Sauber machen ohne die Umwelt zu belasten? Ist das denn schadstofffrei möglich? 15 Produkte haben wir getestet, doch empfehlen können wir leider nur eines. Ansonsten stehen biozide Wirkstoffe, die die Umwelt belasten noch viel zu oft im Regalsortiment. » Artikel lesen
Es geht auch sanft …
Es geht auch sanft … - Viele Hobbygärtner und Privathaushalte setzen Pflanzenschutzmittel und Mittel gegen sogenanntes Ungeziefer sorglos ein. In unseren Tests erhalten viele die Rote Karte, denn sie sind richtig gefährlich. Dabei gibt es sanfte Alternativen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2017
ÖKO-TEST März 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main