Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/4 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Februar 2013
Test
Lippenstifte
Pigmentstörung
Lippenstifte

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Februar 2013
» Produkte anzeigen (18)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1302 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Von Koralle über Fuchsia bis Violett, von Hochglanz über metallic bis matt - in den kommenden Monaten ist so ziemlich alles auf den Lippen modischer Damen erlaubt. Die Farbpaletten bekommen ordentlich Zuwachs - und leidenschaftliche Lippenstiftträgerinnen viele kleine Gründe, zu Hause noch einmal aufzustocken.

Der Lippenstift ist und bleibt eines der beliebtesten Schminkutensilien. Auf 60 Euro für Lippenfarbe kann eine durchschnittliche Verbraucherin pro Jahr durchaus kommen. Das mag viele Menschen überraschen, aber wer gerne zu hochpreisigen Marken wie Chanel oder Dior greift, bekommt für dieses Budget gerademal zwei Modelle. Im Drogeriemarkt hingegen kann man schon für gut zwei Euro fündig werden. Fragt sich, wo die Unterschiede liegen. Um es kurz zu machen: Die halten sich, abgesehen von einem mehr oder weniger aufwendigen Drumherum, in Grenzen.

Lippenstifte bestehen vor allem aus Wachsen und Fetten. Diese sorgen dafür, dass die Farbe auf den Lippen haften bleibt. Die Kunst ist, eine Mischung zu erzielen, die schmilzt, wenn es gewünscht ist: nur beim Auftragen auf die Lippen und nicht schon vorher. Ist der Lippenstift aufgetragen, soll er einigermaßen fest auf den Lippen sitzen und nicht verlaufen. Hinzu kommen Parfüm, um den Rohstoffgeruch zu überdecken, und Zusatzstoffe, die die Pigmente gleichmäßig im Wachs verteilt halten oder die verhindern sollen, dass sich Öltröpfchen auf der Oberfläche bilden und der Stift unschön aussieht.

Ob billig oder teuer: Die Unterschiede halten sich in Grenzen

Das A und O bei einem Lippenstift ist natürlich die Farbe. Für den richtigen Ton und Glanzeffekte sorgen vor allem Pigmente, kleine, unlösliche Farbpartikel, die möglichst gleichmäßig im Stift verteilt sein müssen. Konventionelle Hersteller arbeiten dabei mit anderen Farbstoffen als die Naturkosmetikbranche. In der zertifizierten Naturkosmetik sind nur Pflanzenauszüge sowie mineralische oder Erdpigmente erlaubt. Für knallrote Lippenstifte wird häufig die Karminsäure toter Cochenilleläuse eingesetzt - nichts für Veganer, aber der einzige Weg, mit Natur leuchtende Rottöne zu erzielen. Konventionelle Hersteller setzen hingegen auf synthetisch hergestellte Farbe, die ein größeres Farbspektrum möglich macht. Die Forscher arbeiten stets an neuen Varianten. Viele wurzeln aber noch immer auf einer Erfindung aus dem Jahr 1858: Azo-Verbindungen. Bis heute leiten sich viele Lebensmittel- und Kosmetikfarbstoffe daraus ab, so das gelbe Tartrazin oder CI 17200, das krebsverdächtiges Anilin abspalten kann.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Von Koralle über Fuchsia bis Violett, von Hochglanz ...
» Wir wollten wissen, welche Inhaltsstoffe in ...
» Unschöne Konservierer. Die Stifte der Marken ...
» Lippenpflegestift mit UV-Schutz - Beim ...

Anfang Übersicht Seite 1/4 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
CC-Cremes: ABC-Kosmetik
Testbericht
Wimperntusche: Keine Tuschelei
Testbericht
Zahncremes: Auf den Zahn gefühlt
Testbericht
Kleidergrößen: Größen-Wahnsinn
Testbericht
Vegane Kosmetik: Mit Fragezeichen
Testbericht
Bartpflegeprodukte: Bleib geschmeidig
Testbericht
Make-up: Teinted Love
Testbericht
Gesichtscremes, teure: Mehr Schein als Sein
Testbericht
Parfüms: Atemlos
Testbericht
Shampoos für trockenes Haar: Be-haar-lich

Shoppen mit gutem Gewissen: Kleiderkauf mit Köpfchen
Faire Kosmetik? Eher selten!
Rohkost für die Haut: Creme à la carte
Wirksamkeitstests in der Kosmetik
Grüne Tube: Im Zeichen der Naturkosmetik

Leserfrage: Zarte Haut
Leserfrage: Fäkalien im Gesicht?
Leserfrage: Biozide in Kleidung
Leserfrage: Selbst gemachte Kosmetik: Auf die Basis kommt es an
Leserfrage: Gegen Cellulite anrennen


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 27. Juni 2017 + + +
Gore Fabrics, Hersteller von Gore-Tex-Produkten und gleichzeitig Zulieferer für bekannte Outdoormarken wie The North Face und Mammut, will künftig keine ökologisch bedenklichen PFCs mehr in seinen Produkten einsetzen. » News lesen
+ + + 22. Juni 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Was bringt Kleidung mit dem "Cradle-to-Cradle"-Zertifikat? » News lesen
+ + + 15. Juni 2017 + + +
Die schwedische Chemikalienbehörde (Kemi) hat Modeschmuck untersucht: Fast zwei Drittel der Produkte überschreiten die Grenzwerte für Blei und Cadmium. Deutsche Behörden hatte bereits Ende 2016 ähnliche Ergebnisse gemeldet. » News lesen
+ + + 17. Mai 2017 + + +
Gefragt – geantwortet: Stimmt es eigentlich, dass Parfüm nur begrenzt haltbar ist? » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Natürliche Textilien
Natürliche Textilien - Wer an Baumwolle denkt, denkt an ein Naturprodukt. Dabei schadet Baumwolle aus konventionellem Anbau Umwelt und Mensch erheblich. Also lieber zu Bio-Baumwolle greifen? Immerhin bieten viele Unternehmen Kleidung aus nachhaltiger Produktion an. » Artikel lesen
 Aus die Maus? Noch lange nicht
Aus die Maus? Noch lange nicht - Tierversuche für Kosmetika sind seit 2013 in der EU verboten. Doch es gibt Schlupflöcher und in Ländern wie China bleiben Tests an Kaninchen, Ratte & Co. vorerst sogar Pflicht. » Artikel lesen
Trockenshampoos
Trockenshampoos - Unter 15 getesteten Trockenshampoos aus Puder und Spray sind neun tatsächlich auch mit einem "sehr gut" als Testsieger hervorgegangen. Insgesamt gesehen ist das recht positiv. » Artikel lesen
Kleidergrößen
Kleidergrößen - » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2017
ÖKO-TEST Juli 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2017
Ratgeber Kosmetik 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen 2017
Ratgeber Bauen 2017

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main