Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Testberichte aus dem Archiv
ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013
Test
Ohrstöpsel
Ruhe
Ohrstöpsel

Ohrstöpsel schützen das Gehör vor bleibenden Schäden. Und sie helfen, die Nerven zu schonen, weil sie für Ruhe sorgen - sei es im Schlafzimmer, Großraumbüro oder Zug. Bei den meisten Stöpseln im Test ist nicht das Material das Problem, sondern die Dämmwirkung: Sie schirmen weniger stark ab, als der Hersteller verspricht.

ÖKO-TEST Jahrbuch für 2013
» Produkte anzeigen (16)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ J1210 ] anzeigen

Das Tückische an Lärm ist: Nicht nur, was ganz bewusst schmerzt und nervt, zehrt an uns. Sondern auch Lärm, der uns ständig umgibt, ohne dass es noch groß auffällt. In diesen Fällen kann der ganze Körper gestresst reagieren, die Liste möglicher Folgen ist unendlich lang: Herz-Kreislauf-Probleme, Schlafstörungen, Leistungsbeeinträchtigungen. Lärm macht krank. Da man einem Ohrstöpsel nicht ansehen kann, wie gut er wirklich Lärm abschirmt, wurde als Orientierungswert der sogenannte SNR-Wert entwickelt. Er sagt aus, um wie viel Dezibel der Umgebungslärm reduziert wird. Wer beispielsweise mit einer Kreissäge hantiert, benötigt einen Stöpsel, der die rund 110 Dezibel auf einigermaßen erträgliche 80 Dezibel herunterdimmt. Das entspricht einem SNR-Wert von 30 Dezibel.

Wir schickten Ohrstöpsel in den Praxistest, um zu überprüfen, ob sie tatsächlich so gut dämmen, wie ihre Hersteller behaupten. Darüber hinaus wollten wir wissen, ob es Unterschiede im Tragekomfort und in der Qualität der Materialien gibt.

Das Testergebnis

Inzwischen kommen die meisten Ohrstöpsel ohne problematische Inhaltsstoffe aus. Allerdings zeigte sich, dass viele Gehörschützer im praktischen Einsatz die versprochene Dämmwirkung nicht erreichen. Und nicht jeder Stöpsel ist auf Dauer angenehm zu tragen.

Bei den Merox Uvex Gehörschutzpfropfen und den Wolfcraft M liegt die erzielte Dämmwirkung so weit unter dem deklarierten SNR-Wert, dass Deklaration und Leistung kaum noch etwas miteinander zu tun haben. Ausgerechnet diese beiden Modelle aus dem Baumarkt, die eine besonders hohe Dämmung bewirken sollen, schneiden so mit "mangelhaft" ab. Wer hier im Vertrauen auf eine hohe Dämmleistung mit Kreissägen und anderen Krachmachern hantiert, bekommt nicht den notwendigen Schutz. Bei den Schaumstoffstöpseln von Suki International, Beiersdorf, Ohropax und den Lamellenstöpseln von Obi wurden in den Tests deutlich schwächere Dämmwirkungen ermittelt, als deklariert wurde. Die Hersteller der beiden teuersten Gehörschützer im Test, BachmaiER 20S und Alpine Sleepsoft, sparen sich die Angabe eines SNR-Wertes gleich. Auch wenn sonst in der praktischen Prüfung alles in Ordnung ist, schneiden die beiden deshalb nur mit "ausreichend" ab.

Stöpsel werden in der Praxis häufig falsch eingesetzt. Das führt dazu, dass nur selten die Schalldämmung erreicht wird, die unter Laborbedingungen bei der Baumusterprüfung ermittelt und auf der Verpackung angegeben wird. Nicht anders in unserem Test, bei dem wir zwar nach den Vorgaben der Baumusterprüfung prüfen ließen, allerdings mit Probanden, die sich die Stöpsel selbst nach Vorgaben der Bedienungsanleitung eingesetzt hatten. Bei elf von 16 Stöpseln wurde der deklarierte SNR-Wert nicht erreicht.

Das Einsetzen der Stöpsel fiel den Testern tendenziell bei den fertig geformten Lamellen- und Silikonmodellen leichter als bei den Schaumstoffstöpseln, die erst zurechtgerollt, dann in den Gehörgang hineingeschoben werden und sich dann dort entfalten müssen.

Die Suki International Master Plug Gehörschutzpfropfen aus dem Baumarkt sowie die E-A-R Classic II, die vor allem in der Industrie eingesetzt werden, enthalten hohe Mengen an giftigen zinnorganischen Verbindungen, vor allem fortpflanzungsgefährdendes Dibutylzinn (DBT), und fallen somit durch. Wesentlich niedrigere, aber noch immer erhöhte DBT-Gehalte stecken in den 3M Einweg-Gehörschutzstöpseln Protect System 1100 C sowie den BachmaiER 20S.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Erkältungsbäder: Runter wie Öl
Testbericht
Milchbildungstees: Ins Kraut geschossen
Testbericht
Mittel gegen Gelenkbeschwerden: Knochenarbeit
Testbericht
Pflanzliche Schlafmittel: Sanfte Einschlafhilfe
Testbericht
Folsäurepräparate: Von Anfang an
Testbericht
Multivitaminpräparate: Gesundes Misstrauen angebracht
Testbericht
Hämorrhoidenmittel: Po-ker
Testbericht
Mittel gegen Gedächtnisstörungen/Stärkungsmittel
Testbericht
Allergiemittel: Juckt mich doch
Testbericht
Vitaminpräparate für Schwangere: Heißes Eisen

Die Idee der Homöopathie : Populär, aber umstritten
Kopfschmerzen: Die Dämonen im Kopf
Das Burnout-Syndrom: Die neue Volkskrankheit
Zahnpflege im Check
Die populärsten Gesundheitsirrtümer

Leserfrage: Röntgen beim Zahnarzt
Leserfrage: Gedehnte Ohrlöcher
Leserfrage: Grüner Kaffeeextrakt
Leserfrage: Herzschrittmacher
Leserfrage: Edelstahlschmuck für Allergiker?


 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>

 
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 10. Juli 2014 + + +
Hyaluronsäurespritzen nutzen bei Knieproblemen wenig. Die IGeL wird vom Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbands als "tendenziell negativ" eingestuft. » News lesen
+ + + 03. Juli 2014 + + +
Die Zahl der Gesundheits-Apps wächst rasant. Nicht alle Angebote sind seriös, sagt Professor Viviane Scherenberg. » News lesen
+ + + 23. Juni 2014 + + +
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ihre Empfehlungen zum Screening und zur Diagnose von Schwangerschaftsdiabetes aktualisiert. Die Empfehlung geht über die in Deutschland geltenden Richtlinien hinaus. » News lesen
+ + + 11. Juni 2014 + + +
Kosten für Selbstmedikation: Fast 60 Krankenkassen erstatten inzwischen rezeptfreie apothekenpflichtige Arzneimittel. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Heuschnupfen & Co.
Heuschnupfen & Co. - Die Nase kitzelt, die Augen beginnen zu tränen – sobald das erste Grün sprießt, plagen sich Millionen Deutsche mit Heuschnupfen herum. Schon heute ist Heuschnupfen der Spitzenreiter unter den Allergien. Unterschätzen sollte man ihn nicht. » Artikel lesen
PROZESS
PROZESS - Im vergangenen Jahr haben wir an unsere Anwälte sehr viel Geld für unser konsequentes Vorgehen gegen den Missbrauch des ÖKO-TEST Labels bezahlt. Nur einen Teil davon bekamen wir zurück. » Artikel lesen
Zahnpflege im Check
Zahnpflege im Check - Morgens und abends die Zähne zu putzen, reicht nach Ansicht von Experten nicht aus, um Karies und Parodontose zu verhindern. Der Markt für Zahnpflegeprodukte boomt. Was macht Sinn? Was kann man sich getrost sparen? » Artikel lesen
Der Arzt bittet zur Kasse
Der Arzt bittet zur Kasse - Ärzte rühren die Werbetrommel für die Individuellen Gesundheits-Leistungen, kurz IGeL. Rund 350 solcher Zusatzangebote gibt es, die gesetzlich Versicherte aus eigener Tasche bezahlen müssen. Viele braucht man nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2014
ÖKO-TEST Juli 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik 2014
Ratgeber Kosmetik 2014

Preis: 6.90 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Das Essen und Geniessen-Super-Paket
Das Essen und Geniessen-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main