Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Ernährung / Essen / Trinken
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 3/3 Letzte Seite Ende
ÖKO-TEST Oktober 2012
Test
Kaffee
Fairflucht!
Kaffee

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Oktober 2012
» Produkte anzeigen (23)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1210 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Auch Bio ist nicht immer fair. Die Bio-Kaffees von Kaufland und Edeka sind nur "befriedigend" bzw. "mangelhaft", weil Mindestpreise nicht garantiert werden. Eine Vorfinanzierung sei laut Kaufland und Edeka zwar möglich, Nachweise dafür wurden aber nicht geliefert. Für den Alnatura Projekte Peru Café gibt es eine Note Abzug, weil ein Mindestpreis nicht festgeschrieben ist. Die 40 Cent je Päckchen Kaffee fließen laut Anbieter an Projekte von Terre des Hommes in Peru.

So reagierten die Hersteller

Das Unternehmen Ulrich Walter, das den Alnatura Projekte Peru Café herstellt, erklärte, dass sich das Unternehmen nicht auf Einzelaspekte fokussiere, sondern alle Aspekte einer fairen Partnerschaft gewährleiste. Das schließe auch schnelle, unbürokratische und direkte Hilfen vor Ort mit ein. Starre Mindestpreisregelungen würden gerade in Ausnahmesituationen nicht weiterhelfen.

So haben wir getestet

Der Einkauf

Weil klassischer Röstkaffee immer noch am häufigsten gekauft wird, wählten wir 23 Marken dieser Sorte aus. Dabei lag der Fokus auf Produkten, die in irgendeiner Weise mit einem "fairen Anspruch" werben. Das waren zuallererst Kaffees mit den bekannten Labeln Fairtrade, Rainforest Alliance Certified und UTZ Certified. Infrage kamen aber auch Produkte, die auf die 4C-Initiative hinweisen sowie Kaffee aus dem Weltladen. Bei großen Herstellern sowie den Marken von Supermärkten, Discountern und wichtigen Bio-Anbietern suchten wir ebenfalls nach fairen Produkten. Waren solche nicht erhältlich, fiel die Wahl auf die herkömmlichen konventionellen oder Bio-Marken.

Die Inhaltsstoffe

Untersucht wurde auf die Schadstoffe Acrylamid und Furan. Beide entstehen als unerwünschtes Nebenprodukt während des Röstens. Allerdings lässt sich zumindest die Bildung von Acrylamid beeinflussen, etwa durch niedrigere Rösttemperaturen. Furan ist leicht flüchtig und landet damit nur zu einem gewissen Teil in der Tasse. Wir sind von einem Übergang von 35 Prozent aus dem Kaffeemehl in den Aufguss ausgegangen. Eine weitere Untersuchung betraf das Schimmelpilzgift Ochratoxin A, das sich in schlecht gelagerten Kaffeebohnen vermehrt bilden kann. Alle Produkte ließen wir auf ihren Anteil an Robustakaffee prüfen. Daraus lässt sich abschätzen, wie hoch der Anteil an Arabicakaffee ist, mit dem viele Anbieter werben.

Der faire Handel

Alle Anbieter erhielten einen Fragebogen, in dem wir um Auskunft zu den Vergabebedingungen der Siegel, Auslobungen und sonstiger Hinweise baten. Auch Hersteller von nicht speziell ausgelobten Kaffees bekamen den Fragebogen. Uns interessierte, ob vier grundlegende Kriterien fairer Umgangsweisen erfüllt sind. Dazu gehört erstens ein garantierter Mindestpreis, der die Kaffeebauern von Preisschwankungen auf dem Weltmarkt unabhängig macht. Zweitens muss die Vorfinanzierung der Produktion gesichert sein. Drittens muss das Label oder die Auslobung die Einhaltung der Kernarbeitsnormen der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) vorschreiben und damit insbesondere Kinderarbeit ausschließen. Schließlich ist zu gewährleisten, dass gesetzliche Mindestlöhne eingehalten werden. Letztlich prüften wir auch die Vorgaben der Label im Hinblick auf den Anteil zertifizierten Kaffees im Produkt oder suchten nach entsprechenden Hinweisen auf der Packung.

Die Bewertung

Unter den Inhaltsstoffen führten erhöhte Gehalte an Acrylamid zu schlechten Noten. Unfaire oder überwiegend unfaire Geschäftspraktiken konnten das Gesamtergebnis zusätzlich verschlechtern.




Inhalt

» Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Gut 150 ...
» Arabicakaffee korrekt gekennzeichnet. In den ...
» Auch Bio ist nicht immer fair. Die Bio-Kaffees ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 3/3 Letzte Seite Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Vegane/Vegetarische Lebensmittel: Quer durch den Garten
Testbericht
Lebensmittel aus dem Supermarkt: Prost Mahlzeit!
Testbericht
Nüsse und Ölsaaten: Eine harte Nuss
Testbericht
Nüsse und Ölsaaten: Eine harte Nuss
Testbericht
Honig: Kein Honigschlecken
Testbericht
Discounter, Lebensmittel: Hauptsache billig
Testbericht
Discounter, Lebensmittel: Hauptsache billig
Testbericht
Tee, Kräuter: Mir kraut vor dir
Testbericht
Haferflocken: Rückstände inklusive
Testbericht
Multivitaminsäfte: Oobs(t)!

Der Diäten-Wahnsinn: Wie Sand im Meer
Food Designer: Lebensmittel vom Reißbrett
Bienen-Sterben: Eine Welt ohne Bienen
Wege aus der genetischen Sackgasse
Gute Beispiele: Eine zweite Chance für Lebensmittel

Leserfrage: Agavendicksaft
Leserfrage: Carrageen in laktosefreien Milchprodukten
Leserfrage: Pestizide in Kokosnüssen
Leserfrage: Joghurt mit Magermilchpulver
Leserfrage: Zucker in Bio-Produkten


 Ernährung / Essen / Trinken
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Dezember 2014
Online-Service für Abonnenten
 - ANZEIGE -
<b>HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!</b>
HARO - Endlich Zuhause
HARO Parkett & Laminat ist wohngesund, nachhaltig und Made in Germany. Natürlich mit Blauem Engel!
 News
+ + + 19. Dezember 2014 + + +
Gefragt – geantwortet: Ich habe ein Salz gekauft, das mehrere Millionen Jahre alt ist. Auf der Rückseite steht das Mindesthaltbarkeitsdatum: 2018. Wie erklärt sich dieser Unsinn? » News lesen
+ + + 12. Dezember 2014 + + +
Von einem Trend zu geringeren Belastungen von Saatgut mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) kann keine Rede sein. Das zeigen Untersuchungen der Überwachungsbehörden am Beispiel Maissaatgut. » News lesen
+ + + 05. Dezember 2014 + + +
Was ist eigentlich Sonnenblumenprotein? Das weiße Pulver aus dem Pressrückstand von Sonnenblumenkernen wird zur Anreicherung von veganen Fleischwaren, Backerzeugnissen und Mayonnaisen genutzt. » News lesen
+ + + 02. Dezember 2014 + + +
Verbrauchertäuschung: Wer einen Salat mit Meeresfrüchten oder eine Pizza frutti di mare bestellt, der erwartet Krabben, Muscheln und Tintenfische. Doch nicht immer bekommt er die. Häufig werden preiswertere Surimi beigemischt. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Auf Geschmack getrimmt
Auf Geschmack getrimmt - Fertiggerichte kommen in vielen deutschen Haushalten regelmäßig auf den Tisch. Damit die Produkte appetitlich aussehen und Geschmack haben, setzt die Lebensmittelindustrie auf eine Fülle an Zusatzstoffen. » Artikel lesen
Honig
Honig - Wir haben neunzehn verschiedene Honigsorten getestet - darunter Bio-Honigprodukte und Honig. Das Ergebnis war bunt angereichert und reichte von "sehr gut" bis "nicht verkehrsfähig". » Artikel lesen
Lebensmittel aus dem Supermarkt
Lebensmittel aus dem Supermarkt - Das Lebensmittelangebot in konventionellen und Bio-Supermärkten ist groß, doch wie steht es um die Qualität? Unser Test zeigt: Kein Laden konnte rundum überzeugen. Insgesamt haben wir sechs Ladenketten und davon jeweils fünf gleiche Produkte getestet... » Artikel lesen
Wege aus der genetischen Sackgasse
Wege aus der genetischen Sackgasse - Blauwschokker, Ochsenhörner oder Fuzzy Wuzzy: So exotisch können die Namen von Erbsen, Rüben oder Buschtomaten aus Bio-Saatgut klingen. Unterscheiden sie sich von knallig beworbenen Industrieprodukten? Und ob. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Dezember 2014
ÖKO-TEST Dezember 2014

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Spezial Einrichten
Spezial Einrichten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial gesunde Haut
Spezial gesunde Haut

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Spezial Kinderkrankheiten
Spezial Kinderkrankheiten

Preis: 5.00 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed


Abonnenten
Download-Service
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main