Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kinder / Baby / Familie
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 2/6 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST September 2012
Test
Babynahrung, Gläschenkost Fleischbreie
Und wo bleibt das Fleisch?
Babynahrung, Gläschenkost Fleischbreie

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST September 2012
» Produkte anzeigen (14)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1209 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Wir wollten wissen, wie gut Industriekost ist und haben 14 fleischhaltige Breimahlzeiten eingekauft. Dabei haben wir uns dieses Mal auf die Kinderklassiker Spaghetti Bolognese und Schinkennudeln konzentriert. Im Labor wurden die Produkte umfangreichen Schadstoffuntersuchungen unterzogen. Auch die Werbeaussagen auf den Gläschen waren Teil des Prüfprogramms.

Das Testergebnis

Nur ein Brei schneidet mit "gut" ab. Alle anderen sind bestenfalls "befriedigend" oder "ausreichend". Die Bebivita-Breie belegen sogar nur den letzten Rang. Der Hauptkritikpunkt: Alle Breie enthalten für ein fleischhaltiges Produkt einfach zu wenig von dieser wichtigen Zutat. Die meisten sind zudem schlecht oder gar irreführend deklariert.

Alle Hersteller sparen am Fleisch. Wie viel Fleisch im Brei steckt, lässt sich an der Zutatenliste ablesen. Danach liegt der Fleisch- bzw. Schinkenanteil der Produkte zwischen 5 und 10,5 Prozent. Deutlich mehr empfiehlt Ernährungsexperte Professor Berthold Koletzko von der Kinderklinik der Universität München: "Für eine insgesamt gute Versorgung mit Spurenelementen ist ein Fleischanteil von etwa zwölf Prozent wünschenswert." Rechnet man dies auf die absolute Menge um, dann stimmen die zwölf Prozent gut mit dem vom Forschungsinstitut für Kinderernährung empfohlenen 30 Gramm Fleisch überein. In den Testgläschen stecken aber nur 11 bis gut 23 Gramm. Der zu knappe Fleischanteil führt allerdings nicht nur deshalb zur Abwertung, weil dann nur wenig Eisen im Gläschen steckt. Fleisch ist eben auch ein guter Lieferant für Zink - und es trägt zu einer besseren Aufnahme von pflanzlichem Eisen bei.

Eisenzusatz kann fehlendes Fleisch nicht ersetzen. Im Test sind die beiden Breie von Bebivita mit Eisensalzen angereichert. Isoliertes Eisen kann jedoch das umfassende Nährstoffspektrum von Fleisch nicht ersetzen und wird zudem deutlich schlechter aufgenommen als Eisen aus Fleisch. Außerdem gibt es Hinweise, dass Häm-Eisen - so der Fachausdruck für Eisen aus Fleisch - die Sauerstoffaufnahme im Blut besser unterstützt als zugesetzte Eisensalze. Das haben Wissenschaftler in vergleichenden Studien herausgefunden. Die Eisensalze wanderten dabei vorrangig in die Eisenspeicher. Überdosierungen müssen Eltern aber nicht befürchten, da die Diät-Verordnung einen Höchstgehalt für die Anreicherung vorschreibt und sich dieser auf einem relativ niedrigen Niveau bewegt.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Muttermilch ist das Beste fürs Baby. Doch irgendwann ...
» Wir wollten wissen, wie gut Industriekost ist ...
» Cadmium im Alnatura-Brei. Das Schwermetall ...
» Fettsäuren für Gehirn und Nerven? Experten ...
» Der Experte - Falsches Signal ...
» Die Weiteren Mängel - Was auf den Gläsern ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 2/6 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Fieber- und Schmerzmittel: Kühlen Kopf bewahren
Testbericht
Hustenmittel, Kinder: Was husten
Testbericht
Wasserspaß: Ahoi!
Testbericht
Babyöle: Erste Ölung
Testbericht
Pflegeprodukte: Weniger ist mehr
Testbericht
Plüschtiere: Wau!
Testbericht
Mineralwasser, still, Säuglingsnahrung
Testbericht
Schnupfenmittel, Kinder: Rotz und Wasser
Testbericht
Kinderteppiche: Das Spiel ist aus
Testbericht
Kindergartenrucksäcke: Komfort? Kommt vor!

Hausaufgabe: In der Rolle des Hilfslehrers
Ungesunde Ernährung: Wie viel Süßes darf es sein?
Hilfe aus dem Internet: Erziehungsberatung 2.0
Erstausstattung für die Kleinen: Was braucht mein Baby?
Spielzeugqualität und -labels: Mit Brief und Siegel

Leserfrage: Keine Angst vorm Krankenhaus
Leserfrage: Berufswahl mit chronischen Erkrankungen
Leserfrage: Sonnenschutz mit Stammzellen-Schutzkomplex?
Leserfrage: ADHS bei Teenagern
Leserfrage: Essen in der Schwangerschaft


 Kinder / Baby / Familie
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2016
 News
+ + + 02. Mai 2016 + + +
Keine rohen Produkte: In Baden-Württemberg hat es zu Beginn des Jahres ungewöhnlich viele Fälle von schweren Listerien-Infektionen von Schwangeren und Neugeborenen gegeben. Werdende Mütter sollten unbedingt auf Rohprodukte verzichten. » News lesen
+ + + 25. April 2016 + + +
Nervenaufreibende Diskussionen über die Nutzung von Handy, PC, Internet und Fernsehen gehören in vielen Familien zum Alltag. Die Lösung: Einen Vertrag über die Mediennutzung schließen. Die Internetseite mediennutzungsvertrag.de hilft weiter. » News lesen
+ + + 08. April 2016 + + +
Süß, süßer, am süßesten: Ein Zuckeranteil von 30 Prozent an der Gesamtenergie in Säuglings- und Kleinkindernahrung - das ist dem EU-Parlament zu viel. Es hat jetzt einen entsprechenden Vorschlag der EU-Kommission abgelehnt. » News lesen
+ + + 01. April 2016 + + +
Die Stiftung Lesen hat nun auch ein Leseförderungsprogramm für Flüchtlingskinder aufgelegt. Das Programm läuft drei Jahre. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Kinderhausschuhe
Kinderhausschuhe - Wie unser Test zeigt, bleiben auch kleine Pantoffeln von Schadstoffen nicht verschont. Unter 14 getesteten Paaren ist jeweils nur ein Paar "sehr gut" und eines "gut" bewertet worden. » Artikel lesen
Straßenmalkreide
Straßenmalkreide - Straßenmalkreide gehört zum Aufwachsen dazu und die Straßen bunt zu färben macht großen Spaß. Im Test enthalten zehn Kreidesets krebserregende Farbbestandteile. Immerhin: Sechs Produkte können wir mit Bestnote empfehlen. » Artikel lesen
Gut gemeint, aber …
Gut gemeint, aber … - Auf junge Eltern prasseln von allen Seiten Informationen ein. Es wird gewarnt, gemahnt, gefordert. Die Ratschläge sind vielleicht gut gemeint, haben aber nicht immer Hand und Fuß. » Artikel lesen
Babytücher
Babytücher - Um Babyfeuchttücher haltbar zu machen, greift mancher Hersteller auch zu gesundheitsgefährdenden Konservierern. Mehr als ein Drittel der Produkte im Test können wir nicht empfehlen. Jedoch gab es auch "sehr gute" Ergebnisse. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2016
ÖKO-TEST Mai 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main