Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Themen aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 5/7 Eine Seite vor Ende
15. März 2010
Frühjahrsputz
Möbelpflege
Möbelpflege

Abreibung erwünscht

Damit es so schön blitzsauber ist, benötigen die Möbel und die Sitzpolster gute Pflege.


Normalerweise reicht es, Möbel abzustauben oder mit einem angefeuchteten Tuch in Faserrichtung abzuwischen. Die Möbelhersteller wissen am besten, wie ihre Möbel beschichtet sind und welche Politur sinnvoll ist. Deshalb sollte man sich an die Pflegeempfehlungen des Möbelherstellers halten.

Etwa ein Drittel der Deutschen greift mindestens ein bis zweimal im Monat zur Politur, jeder Zehnte sogar häufiger. Viele Produkte sollen für jede Oberfläche geeignet sein. Einzige Einschränkung: Manche Mittel dürfen ausdrücklich nur auf hellen oder auf dunklen Möbeln angewendet werden. Möbelrestauratoren meinen hingegen: Verschiedene Holzoberflächen brauchen auf jeden Fall eine angepasste Pflege. Wenn die falsche Politur verwendet wird, gibt es Flecken. Das passiert auch, wenn das Pflegemittel überdosiert wird. Deshalb immer nur wenig Politur mit einem weichen Lappen auftragen und die Flüssigkeit nie direkt aufs Holz geben. Flüssige Produkte sind besser zur Möbelpflege geeignet als Sprays. Sie enthalten kein Treibgas und lassen sich einfacher dosieren.

Wasserflecken auf Vollholzmöbeln sollten sofort entfernt werden, ehe das Wasser in das Holz eindringt und der Schaden nicht mehr zu beheben ist. Man kann eine Mischung aus etwas Butter und Mehl auf ein Tuch geben und den Fleck damit vorsichtig verreiben. Anschließend muß die Stelle mit einem trockenen Tuch nachpoliert werden. Wachsflecke auf Massivholzoberflächen werden zunächst mit einem Fön aufgeweicht. Dann läßt sich das Wachs mit einem Leinentuch aufnehmen. Anschließend sollte die Stelle vorsichtig mit Essigwasser nachgewaschen werden. Dieser Trick funktioniert nicht, wenn die Oberfläche furniert ist. Vielmehr kann sich der Furnierleim auflösen, wenn er zu heiß wird. Leichte Kratzer können mit einer frischen halbierten Hasel- oder Walnuss vorsichtig abgerieben und anschließend nachpoliert werden. Sind die Flächen lackiert, eignen sich etwas Kondens- oder Vollmilch und ein weiches Tuch. Die Stellen sollten danach mit einem trockenen Tuch nachpoliert werden.

Auf geölten oder gewachsten Holzmöbeln lassen sich Flecken und Kratzer mit Seifenlauge oder Spiritus reinigen. Ist die Holzoberfläche beschädigt, sollte man sie mit feinem Schmirgelpapier anschleifen und neu ölen bzw. wachsen.

Um Fettspritzer oder Fingerabdrücke von einer Lackoberfläche zu entfernen, spritzt man einen Schuß Spiritus oder milden flüssigen Reiniger ins Wasser und putzt damit. Anschließend muss unbedingt trocken nachgewischt werden.

Ab und zu können auch die Polster eine Auffrischung gebrauchen: Bei einer Sitzgarnitur aus Glattleder kann man zu Spezialschäumen greifen und das gute Stück anschließend mit Emulsionscreme oder Lotion geschmeidig halten. Als Alternative bietet sich ein Hausrezept an: Leinöl aufkochen, abkühlen lassen und mit der gleichen Menge Essig vermischen. Mit einem weichen Tuch auftragen und nachpolieren. Bei Rauledermöbeln reicht es, sie mit einer Kreppbürste aufzurauen. Polstermöbel kann man statt mit Polstershampoos mit etwas milder Seifenlauge abreiben. Dabei mit einem gut ausgewrungenen Lappen arbeiten, damit das Polster nicht zu viel Flüssigkeit aufsaugt.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhaltsverzeichnis

Anfang Eine Seite zurück Seite 5/7 Eine Seite vor Ende


Flattr this
Hier können Sie unsere Arbeit freiwillig unterstützen:
Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.


Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Elektrotacker: In Klammern
Testbericht
Holzlasuren für innen und außen: Undurchsichtig
Testbericht
Öko-Stromtarife: Grüner wird’s nicht
Testbericht
Blumenerde, leichte: Mangelerscheinungen
Testbericht
Ameisenbekämpfungsmittel: Ameisenmittel
Testbericht
Tapeten, Raufaser: Ziemlich weiße Weste
Testbericht
Mittel gegen Blattläuse: Mittel gegen Blattläuse
Testbericht
Mittel gegen Blattläuse: Es krabbelt
Testbericht
Holzpellets: Auf dem Holzweg?
Testbericht
Gartendünger: Schadstoffe inklusive

Energieeffizient Sanieren: Bares Geld vom Staat
Das Stromnetz der Zukunft
Feuchte Keller: Gerade noch mal gut gegangen
Heizungswechsel: Welche Heizung hätten Sie gerne?
Energieeffiziente Haushaltsgeräte

Leserfrage: Rohstoffe sparen
Leserfrage: Verbrennen von Altholz
Leserfrage: Alte Tapete entfernen
Leserfrage: Wasser aus der Regentonne
Leserfrage: Back to Basics im Bad
 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2016
 News
+ + + 17. Mai 2016 + + +
Großer Anreiz: Um das Ziel von 14 Prozent erneuerbarer Energien bis 2020 zu erreichen, werden Maßnahmen finanziell gefördert. 2015 gingen 14,8 Prozent mehr Anträge als 2014 ein. Die für Wärmepumpen haben sich sogar verdreifacht. » News lesen
+ + + 11. April 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Regionale Produkte liegen im Trend. Sollte man sich deshalb auch für regionale Stromanbieter entscheiden? Oder doch eher auf Öko-Stromanbieter setzen? » News lesen
+ + + 29. März 2016 + + +
Die große Frage: Im Allgemeinen beträgt die gesetzliche Gewährleistungsfrist für Solaranlagen zwei Jahre. Für Bauwerke verjähren jedoch nach § 438 BGB Mängelansprüche erst nach fünf Jahren. » News lesen
+ + + 22. März 2016 + + +
Verbraucher haben vielerorts keine Möglichkeit, Energiesparlampen, Bauschaumdosen und andere schadstoffhaltige Abfälle ordnungsgerecht zu entsorgen. Zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Umwelthilfe. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Holzlasuren für innen und außen
Holzlasuren für innen und außen - Menschen, die allergisch auf Isothiazolinone oder Terpene reagieren, sollten auf der Hut sein, da die Lasuren Allergien hervorrufen können. Weniger empfindlich reagierende Verbraucher können jedoch unter einigen „sehr guten“ und „guten“ Produkten wählen. » Artikel lesen
Strom vom eigenen Balkon
Strom vom eigenen Balkon - Wer Solarenergie erzeugen will, muss kein Hausbesitzer sein: Mit handlichen Photovoltaik-Modulen lassen sich Balkone und Terrassen zu Minisolarkraftwerken aufrüsten. Was steckt dahinter? » Artikel lesen
Energieeffiziente Haushaltsgeräte
Energieeffiziente Haushaltsgeräte - Sie fehlen in kaum einem Haushalt: Kühl- und Gefrierschränke, Wasch- und Spülmaschinen sowie Wäschetrockner. Beim Neukauf lohnt es sich, in energiesparende Geräte zu investieren. Die geringeren Strom- und Wasserkosten finanzieren die Investitionen. » Artikel lesen
Fototapeten
Fototapeten - Fototapeten liegen wieder im Trend - doch das aufkleben will gelernt sein. Die meisten Testprodukte tummeln sich im Mittelfeld. Zwischen den Wertungen "gut" und "ungenügend" war alles vertreten. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2016
ÖKO-TEST Juni 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main