Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Gesundheit / Medikamente / Erholung
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/2 Eine Seite vor Ende
Handbuch Gesundheit
Test
Rheumamittel/Schmerzmittel, pflanzlich
Aua!
Rheumamittel/Schmerzmittel, pflanzlich

Gelenkverschleiß kann reißende Schmerzen verursachen. Einige pflanzliche Präparate sollen schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Sie überzeugen jedoch nicht richtig.

Handbuch Gesundheit
» Produkte anzeigen (14)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ B1206 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Bei rheumatischen Erkrankungen spielt die Bekämpfung des Schmerzes eine wichtige Rolle. Am häufigsten werden kortisonfreie, sogenannte nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) wie Acetylsalicylsäure, Diclofenac oder Ibuprofen eingesetzt. Sie lindern zwar Schmerzen, Schwellungen und Entzündungen, ihre Nebenwirkungen sind aber erheblich.

Als Alternative werden pflanzliche Antirheumatika angeboten. Die wohl bekannteste und älteste Arzneidroge ist die Weidenrinde. Ihre Extrakte enthalten unter anderem Salicin und Salicin-Derivate. Diese werden im Körper zur wirksamen Salicylsäure verstoffwechselt. Allerdings ist die Wirksamkeit allein mit Salicylsäure nicht erklärbar. Diskutiert werden daher weitere Inhaltstoffe wie Procyanidine und andere Polyphenole. Alle Bestandteile zusammen sollen zur Wirksamkeit der Weidenrindenextrakte beitragen.

Des Weiteren sind Trockenextrakte aus der Speicherwurzel der südwestafrikanischen Teufelskralle - botanisch Harpagophytum procumbens - im Handel. Als Hauptinhaltsstoff gilt Harpagosid. Wie die Extrakte wirken, ist bislang noch nicht geklärt.

Im ÖKO-TEST: 14 rezeptfreie pflanzliche Schmerzmittel. Elf davon enthalten Extrakte aus Teufelskrallenwurzel und werden zur unterstützenden Behandlung bei Verschleißerscheinungen des Bewegungsapparats angewendet. Zwei Präparate mit Weidenrindenextrakten und ein Kombinationspräparat dienen unter anderem zur Anwendung bei rheumatischen Beschwerden.

Das Testergebnis

Von zwei "guten" Ausnahmen abgesehen, dümpeln die Präparate vor allem mangels überzeugender Daten allesamt zwischen "befriedigend" und "ausreichend" herum.

Überzeugen konnte uns lediglich die Datenlage für die Phytodolor Tinktur aus dem Hause Steigerwald. Für das Kombinationspräparat aus Eschenrinde, Zitterpappelrinde und -blättern sowie Echtem Goldrutenkraut liegen belastbare klinische Studien vor, in denen sich das Präparat bei der Behandlung degenerativer Gelenkerkrankungen einem Scheinmedikament als überlegen und verglichen mit chemischen Schmerzmitteln wie Diclofenac als gleichwertig erwies. Insofern ist das Präparat für die im Beipackzettel genannten Anwendungsgebiete empfehlenswert. Dass es am Ende doch nur für ein Gesamturteil "befriedigend" reicht, hat zwei Gründe: Zum einen vermissen wir im Beipackzettel Hinweise, dass das Präparat nicht bei Magen-/Darmgeschwüren angewendet sollte und ab welchem Alter es geeignet ist. Zum anderen fällt wegen des fehlenden Hinweises bezüglich der Anwendung bei Kindern auch der Alkoholgehalt von 45,6 Volumenprozent (Vol.-%) stärker ins Gewicht.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Bei rheumatischen Erkrankungen spielt die Bekämpfung ...
» Für Teufelskrallenpräparate liegen nur wenige ...

Anfang Übersicht Seite 1/2 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Vitamin-C + Zink-Präparate: Dagegen sind wir immun
Testbericht
Herpesmittel: Virenscanner?
Testbericht
Basische Nahrungsergänzung: Wir sind sauer
Testbericht
Vitamin-C + Zink-Präparate: Dagegen sind wir immun
Testbericht
Vitamin-D-Präparate: Kein Lichtblick
Testbericht
Präparate zur Hyposensibilisierung: Happy Hypo
Testbericht
Zahnspangenmaterialien: Auf den Zahn gefühlt
Testbericht
Magnesium-Präparate: Nicht auf Krampf
Testbericht
Nahrungsergänzungsmittel für Veganer
Testbericht
Basische Nahrungsergänzung: Wir sind sauer

Zahnpflege im Check
Das Burnout-Syndrom: Die neue Volkskrankheit
Die Galle : Ein bitterer Saft
Nahrungsergänzungsmittel: Haltlose Versprechen
Die Niere: Das Hochleistungsorgan

Leserfrage: Zahnreparatur in Eigenregie keine gute Idee
Leserfrage: Abzocke mit Schlankheitsmitteln
Leserfrage: Lactose und Gluten schaden auf der Haut nicht
Leserfrage: Histamin-Unverträglichkeit?
Leserfrage: Polarisierende Sonnenbrillengläser


 Gesundheit / Medikamente / Erholung
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juni 2016
 News
+ + + 24. Mai 2016 + + +
Das Potenzmittel Viagra hilft leider nicht nur Männern auf die Sprünge. Sein Wirkstoff Sildenafil regt offenbar auch das Wachstum von vorhandenen Hautkrebszellen an. Das zeigen Versuche an Mäusen und menschlichen Zellkulturen der Universität Tübingen. » News lesen
+ + + 24. Mai 2016 + + +
Urteil: Dextro Energy darf trotz positiver Stellungnahme der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit nicht mit dem Nutzen von Traubenzucker werben. Das hat das erstinstanzliche Gericht der Europäischen Union entschieden. » News lesen
+ + + 11. Mai 2016 + + +
Ein Hausnotruf soll Senioren und ihren Angehörigen die Sicherheit geben, dass bei Notfällen schnell Hilfe heraneilt. Die Kosten übernehmen Pflegekassen nur teilweise. Die Initiative Hausnotruf fordert eine generelle Erstattung. » News lesen
+ + + 06. Mai 2016 + + +
Die Pharmaindustrie zahlt Tausenden Ärzten jährlich etwa 100 Millionen Euro für umstrittene Studien. Dies zeigt eine Recherche von NDR, WDR, Süddeutscher Zeitung und Correctiv. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere
Vitamin- und Eisenpräparate für Schwangere - Es befinden sich bis zu zwölf Vitamine und neun Mineralstoffe in einer einzigen Pille. Doch die meisten Inhaltsstoffe sind überflüssig, zumal sogar bedenklich. Kein einziges der 22 getesteten Produkte ist uneingeschränkt empfehlenswert. » Artikel lesen
Fitness-Apps
Fitness-Apps - Fitness-Apps sind eine günstige Alternative zum Studio oder dem Personal Trainer. Das zieht besonders Anfänger an, die hoffen, schnell fit zu werden. ÖKO-TEST hat sechs Trainingsprogramme getestet. Keines davon können wir uneingeschränkt empfehlen. » Artikel lesen
Präparate zur Hyposensibilisierung
Präparate zur Hyposensibilisierung - Wir wollten wissen, welche Therapieallergene genutzt werden und wie es um ihre Wirksamkeit, Sicherheit und Qualität steht. Vorgefunden haben wir einen Markt im Umbruch. Zwischen "sehr gut" und "befriedigend" gab es auch Ergebnisse "ohne Wertung". » Artikel lesen
Interdentalbürsten und Dental Sticks
Interdentalbürsten und Dental Sticks - Interdentalbürsten und Dental Sticks sollten inzwischen schon längst einen hohen Bekanntheitsgrad haben. Denn diese Produkte leisten einen wichtigen Beitrag zur Zahnpflege. Im Test haben sämtliche Reiniger mit „sehr gut“ oder „gut“ abgeschnitten. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juni 2016
ÖKO-TEST Juni 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main