Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Kosmetik / Körperpflege / Mode
Testberichte aus dem Archiv
Handbuch Gesundheit
Test
Cellulitemittel
Zu schön, um wahr zu sein
Cellulitemittel

Perfekte Kurven aus der Tube? Davon können cellulitegeplagte Frauen nur träumen. Die unschönen Dellen bekämpft man am besten von innen - mit Sport und ausgewogener Ernährung. Und verwöhnt Schenkel und Po danach mit einem guten Pflegeprodukt.

Handbuch Gesundheit
» Produkte anzeigen (10)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ B1206 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Cellulite liegt beim weiblichen Körper gewissermaßen in der Natur. Das weibliche Bindegewebe muss nachgiebig und dehnbar bleiben, um für Schwangerschaften gewappnet zu sein. So zeichnen sich schnell unschöne Dellen ab. Cellulite hat bei jenen weniger Chancen, die mit Sport und Bewegung ihr Bindegewebe stärken und dafür sorgen, dass Muskelmasse bleibt, wo sich sonst Fettzellen einnisten. Aber Diät und Sport hört sich anstrengend an, die Versprechen der Kosmetikindustrie hingegen äußerst verlockend. Wir wollten wissen, was dahinter steckt, und haben von den Herstellern Studien angefordert, die die Wirkversprechen belegen.

Das Testergebnis

Ganz schön ernüchternd: Nur Drogeriemarkt Rossmann schickte uns eine Studie, die die Wirkversprechen fürs Isana Cellulite Creme Gel belegen sollte. Doch leider weist diese nicht nur kleinere, sondern auch größere Mängel auf. Am gravierendsten: Das Produkt wurde in der Studie am Unterarm überprüft! Wie hier eine "figurverfeinernde" Wirkung belegt werden kann, ist uns schleierhaft. Die meisten Hersteller kamen unserer Bitte aber gar nicht nach, manche schickten noch mehr oder minder ausführliche Zusammenfassungen, die es uns aber nicht ermöglichen, Mängel im Studiendesign bzw. -ergebnis ausschließen zu können. So ist es unserer Ansicht nach auch notwendig, das Cellulitemittel mit einer herkömmlichen Feuchtigkeitslotion zu vergleichen. Schließlich durchblutet das Massieren die Oberschenkel - unabhängig davon, ob man ein Cellulitemittel oder eine Körperlotion einmassiert.

Immerhin enthält die Hälfte der getesteten Produkte keine problematischen Inhaltsstoffe. Sie schneiden mit einem "befriedigenden" Gesamturteil ab - eben wegen der fehlenden Wirknachweise.

Problematische Duftstoffe, kritische Konservierungsmittel, künstliche Fette oder Öle sowie Emulgatoren, die möglicherweise Fremdstoffe in die Haut schleusen können, verhageln den anderen fünf Produkten die Endnote.





Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Elektrische Gesichtsreinigungsbürsten: Wischiwaschi
Testbericht
Zahncremes für weiße Zähne: Weiß-Malerei
Testbericht
Parfüms: Mit Plaudern Geld verdienen
Testbericht
Schwarze Kosmetik: Angeschwärzt
Testbericht
Gummistiefel für Erwachsene: Kommt aus den Puschen!
Testbericht
Handtaschen, Kunstleder: Hundsmiserabel
Testbericht
Schwarze Kosmetik: Schwarz ist das neue Weiß
Testbericht
Shampoos gegen Haarausfall: Haarakiri
Testbericht
Haarfarben, Alternative: Natur pur?
Testbericht
Medizinische Hautcremes mit Hydrocortison

Shoppen mit gutem Gewissen: Kleiderkauf mit Köpfchen
Faire Kosmetik? Eher selten!
Bakterien statt Leder: Alternativen zu tierischen Stoffen
Wirksamkeitstests in der Kosmetik
Rohkost für die Haut: Creme à la carte

Leserfrage: Sonnencremeverbot an Schulen
Leserfrage: Aluminium in Kosmetika
Leserfrage: Hydrolized Wheat Protein (HWP)
Leserfrage: Reste in Handcremetube
Leserfrage: Naturkosmetik-Label


 Kosmetik / Körperpflege / Mode
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Juli 2016
 News
+ + + 22. Juni 2016 + + +
Kosmetik selbst gerührt: Wer sich eine Grundausstattung an Utensilien und Rohstoffen erst einmal zugelegt hat, fährt nach einer Weile mit der Körperpflege Marke Eigenbau recht preisgünstig. Allerdings sollten einige wichtige Dinge beachtet werden. » News lesen
+ + + 17. Juni 2016 + + +
Gefragt - geantwortet: Wie sinnvoll ist der Hinweis "lactosefrei" und "glutenfrei" auf Kosmetikprodukten? » News lesen
+ + + 10. Juni 2016 + + +
Zara, H&M, Esprit, Adidas & Co: Die Tierschutzorganisation Peta hat eine Liste von Unternehmen veröffentlicht, die keine Textilien aus Angorawolle mehr verkaufen. » News lesen
+ + + 01. Juni 2016 + + +
Die Europäische Union plant, Methylisothiazolinon (MIT) in abwaschbaren Kosmetika zu begrenzen und in jenen, die auf der Haut bleiben, zu verbieten. Grund: Die Zahl der Menschen, die allergisch reagieren, ist stark gestiegen. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Alternative Haarfarben
Alternative Haarfarben - Chemische Haarfarben stehen in der Kritik. Kunden suchen deshalb nach Alternativen – doch manche der 33 getesteten Haarfarben haben gravierende Deklarationsmängel oder enthalten sogar verbotene Stoffe. Vier davon hätten so gar nicht verkauft werden dürfen » Artikel lesen
Shampoos gegen Haarausfall
Shampoos gegen Haarausfall - Von 20 getesteten Produkten taugen allenfalls einige der Shampoos zur teuren Haarwäsche. Der Effekt des Haarerhaltes konnte nicht nachgewiesen werden, somit ist die Suggestion der Abhilfe gegen Haarausfall höchstens ein teurer Spruch. » Artikel lesen
Winzig kleine Teilchen
Winzig kleine Teilchen - Das Problem ist nicht neu: Plastikmüll verschmutzt Küsten, Flussufer und Meere. Nicht so sichtbar ist Mikroplastik, das gerne von der Kosmetikindustrie genutzt wird. Auch es verschmutzt die Umwelt und landet über Umwegen in der menschlichen Nahrung. » Artikel lesen
Handtaschen aus Kunstleder
Handtaschen aus Kunstleder - 15 vegane Taschen standen im Test, denn Kunstleder ist nicht nur in, sondern bewusst tierschonend. Wir wollten wissen, was die Kunstlederhandtaschen als Alternative zu Leder taugen - und wurden bitter enttäsucht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Juli 2016
ÖKO-TEST Juli 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket
Das Kosmetik und Wellness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Kosmetik
Ratgeber Kosmetik

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Ratgeber Bauen
Ratgeber Bauen

Preis: 7.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main