Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Geld / Recht / Versicherungen
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Eine Seite zurück Seite 2/14 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Juni 2012
Test
Betriebliche Altersvorsorge
Finger weg
Betriebliche Altersvorsorge

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Juni 2012
» Produkte anzeigen (171)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1206 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Ein dickes Minusgeschäft: Der Grund für die massive Verweigerungshaltung wurde nach Analyse der Tarife schnell deutlich. Insgesamt 85 Prozent der untersuchten Direktversicherungen mit klassischer Anlagepolitik und 82 Prozent aller Pensionskassen mit klassischer Anlagepolitik garantieren unserem 55-jährigen Arbeitnehmer keinen Kapitalerhalt. Das bedeutet: Er kann sich nicht sicher sein, dass zu Rentenbeginn wenigstens die Summe aller Einzahlungen auf seinem Betriebsrentenkonto steht. Das Garantiekapital liegt in all diesen Fällen bis zu 1.967 Euro unter der Summe seiner Einzahlungen (im Musterfall 21.000 Euro). Kann der jeweilige Direktversicherer oder die Pensionskasse keine kräftigen Überschüsse erwirtschaften, macht der Arbeitnehmer in der Ansparphase seiner Betriebsrente daher Verlust - von einer Verzinsung der Beiträge ganz zu schweigen.

Auf den Kopf gestellt: Die Betriebsrente als Verlustgeschäft? Das hat es so noch nie gegeben und darf es eigentlich auch nicht geben. Doch die Klassiktarife 2012 stellen das bisherige Chance-Risiko-Raster für Altersvorsorgetarife völlig auf den Kopf. Erstmals seit Einführung der Entgeltumwandlung vor zehn Jahren liegt das Garantiekapital von - vermeintlichen sicheren - Klassiktarifen niedriger als das von fondsgebundenen Tarifen mit Garantie. Hier sichern die Anbieter wenigstens den nackten Kapitalerhalt zu Rentenbeginn zu. Das heißt nicht, dass jetzt fondsgebundene Tarife auf einmal empfehlenswerter sind. Bislang galt aber immer: Klassiktarife sind vielleicht langweilig und nicht gut verzinst, aber zumindest sicher. Fondsgebundene Direktversicherungen und Pensionskassen eignen sich dagegen nur für Arbeitnehmer, die bereit sind, für die Aussicht auf eine höhere Rendite auch mehr Risiko einzugehen. Doch diese Einstufung gilt offenbar nicht mehr. Zumindest bei den Tarifen für über 50-Jährige bieten klassische Direktversicherungen und Pensionskassen jetzt bisweilen weniger Sicherheit als fondsgebundene Tarife - und das ohne Aussicht auf bessere Renditechancen.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Heribert Karch, Vorstandsvorsitzender der ...
» Ein dickes Minusgeschäft: Der Grund für die ...
» Ein Verstoß gegen bestehende Gesetze? Von einer ...
» Hoffen auf versprochene Überschüsse: Die meisten ...
» Ältere sollten Fondstarife meiden: Besonders ...
» Bei Zahlpausen und Arbeitgeberwechsel drohen ...
» Müssen Arbeitgeber Schadensersatz zahlen? Noch ...
» Der Verlag hatte 2003 zur Altersversorgung ...
» Betriebsrente kürzt ...
» Die Verweigerer - Die Aachen und ...
» Förderwege - Seit 2005 gilt: Beiträge bis zu ...
» Altvertrag: Bis Ende 2004 waren sowohl ...
» Tarife mit Hinterbliebenenrente: Ältere ...
» Tarife, bei denen Arbeitnehmern zu Rentenbeginn ...

Anfang Eine Seite zurück Seite 2/14 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Neue Rentenversicherungen: Garantiert fragwürdig
Testbericht
Reiseversicherungen: Gut und günstig
Testbericht
Haus- und Wohnungsschutzbriefe: Unnötiger Schnickschnack
Testbericht
Haftpflichtversicherungen: Mit einem Bein im Schuldenturm
Testbericht
Krankenkassen: Service oft Fehlanzeige
Testbericht
Sofortfinanzierung: Legale Mogelpackungen
Testbericht
Krankenkassenleistungen für Allergiker
Testbericht
Krankenkassen: Im Siegesrausch
Testbericht
Wohngebäudeversicherungen: Qualität vor Preis
Testbericht
Nachhaltige Investmentfonds: Saubere Gewinne?

Schutz vor Enteignung
Der Nafi-Vergleichsrechner
Fristen richtig einhalten: Vorsicht Terminsache!
Staatlich geförderte Altersvorsorge: So wird abkassiert
Prozess - Securvita: Zusammenfassung

Leserfrage: Ehrlich oder zurückhaltend?
Leserfrage: Illegaler Download
Leserfrage: Kinderkonto steuerfrei halten
Leserfrage: Rauchmelderfehlalarm
Leserfrage: Selbstauskunft


 Geld / Recht / Versicherungen
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST Mai 2016
 - ANZEIGE -
AdvoGarant.de Wege zum RechtAdvoGarant.de Wege zum Recht
Wege zum Recht
 News
+ + + 24. März 2016 + + +
Die deutschen Lebensversicherer können ihre Garantien nach Einschätzung der Ratingagentur Fitch auch bei anhaltender Niedrigzinsphase noch bis 2034 bedienen. Das gilt zumindest für jene 23 Versicherer und Gruppen, die Fitch regelmäßig bewertet. » News lesen
+ + + 04. März 2016 + + +
Einkünfte aus dem Betrieb einer Solaranlage können auf eine vorgezogene gesetzliche Altersrente angerechnet werden. Das kann bei Überschreiten der Hinzuverdienstgrenze zu einer Rentenkürzung führen und sogar dazu, dass Leistungen zu erstatten sind. » News lesen
+ + + 04. Februar 2016 + + +
Mehrere Urteile des Bundesgerichtshof machen es Millionen Versicherungskunden möglich, ihre zwischen Mitte 1994 und 2007 abgeschlossenen Lebensversicherungen zu widerrufen. Das kann im Einzelfell mehr Geld bringen als die Kündigung des Vertrags. » News lesen
+ + + 13. Januar 2016 + + +
Der Bundesgerichtshof hat die Darstellung der Überschussbeteiligung in den Riester-Verträgen der Allianz für unzulässig erklärt. Im Verfahren ging es um eine Gewinnbeteiligungshürde, die vor allem Ältere, Geringverdiener und Kinderreiche benachteiligt. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Konsumentenkredite
Konsumentenkredite - Ob nun das Auto oder der große Flachbildschirm – Neuanschaffungen werden heute gerne über einen Kredit finanziert. Längst verleiten MediaMarkt, Ikea & Co. mit ihren Null-Prozent-Angeboten dazu, sorglos shoppen zu gehen. Experten aber warnen. » Artikel lesen
Prozesse
Prozesse - Ist ÖKO-TEST kriminell? Selbstverständlich nicht, aber man darf das sagen. Ebenso wie man behaupten darf, ÖKO-TEST beschäftige persönlich befangene Gutachter. Das ist das Ergebnis zweier Prozesse. » Artikel lesen
Der Nafi-Vergleichsrechner
Der Nafi-Vergleichsrechner - Hier finden Sie einen direkten Zugang zum Vergleichsrechner der Nafi-Unternehmensberatung. Es ist das stärkste Vergleichstool für die Autoversicherung, das derzeit am Markt verfügbar ist. » Artikel lesen
Vergleichsportale
Vergleichsportale - Immer mehr Deutsche informieren sich auf Vergleichsportalen, bevor sie sich für einen neuen Stromtarif entscheiden, die Kfz-Versicherung wechseln oder einen Handy-Vertrag abschließen. Blind vertrauen sollte man den Webangeboten nicht. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST Mai 2016
ÖKO-TEST Mai 2016

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
Spezial Baby
Spezial Baby

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2016
Jahrbuch Kleinkinder 2016

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015
ÖKO-TEST Archiv DVD 2015

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket
Das Gesundheit und Fitness-Super-Paket

Preis: 19.80 €

» Paket kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main