Startseite
Facebook - ÖKO-TEST gefällt mir
Twitter @oekotest
Google+
YouTube
Mobile Webseite aufrufen
oekotest.de: RSS-Feed

 
Startseite
 
 
KinderKosmetikGesundheitBauenErnährungGeldFreizeit

Übersicht Bauen / Wohnen / Renovieren
Testberichte aus dem Archiv
Anfang Übersicht Seite 1/13 Eine Seite vor Ende
ÖKO-TEST Juni 2012
Test
Gartenmöbel aus Tropenholz
Aus welchem Holz bist du geschnitzt?
Gartenmöbel aus Tropenholz

Hinweis!Neuer Artikel vorhanden

ÖKO-TEST Juni 2012
» Produkte anzeigen (11)» Testergebnisse abrufen» Heftinhalt [ M1206 ] anzeigen» Heft / ePaper im Shop anzeigen

Wie es duftet. Wie warm es sich anfühlt. Und wie Teakholz, wenn es etwa zum traditionellen Deck-Chair verarbeitet ist, Eleganz, Prunk und Pracht berühmter Luxusschiffe in den heimischen Garten zaubert. "Es wird viel experimentiert - mit Aluminium, Edelstahl, keramischen Tischplatten, Glas", weiß Martin Marx, Prokurist beim bekannten Gartenmöbelanbieter Weishäupl. "Aber bei all den Experimenten werden nach wie vor klassische Gartenmöbel gekauft." Und klassisch heißt oft auch: aus Tropenholz.

Für die Kritiker ist allerdings klar: Die Nutzung von Tropenhölzern zerstört entweder naturnahe Wälder oder erfolgt auf künstlichen Riesenplantagen, in denen Pestizide gespritzt werden, um diese Monokulturen vor Schädlingen zu schützen. Der Verkauf und Kauf von Produkten aus Tropenholz heißt für sie Umweltzerstörung, Ausbeutung und Verdrängung der Ureinwohner sowie Klimaerwärmung durch Vernichtung der gewaltigen CO2-Speicher, die Tropenwälder bekanntlich sind. Es ist den Kampagnen der großen Umweltverbände zu verdanken, dass Tropenholz lange Zeit einen äußerst schlechten Ruf hatte. Das spürten immer mehr Unternehmen in immer mehr Ländern. Deshalb begannen Holzhändler, ihre Produkte mit Aussagen über deren Umweltqualität aufzupeppen. Eine vom WWF in Auftrag gegebene Studie ergab damals, dass von mehr als 600 Firmen, die den Anspruch auf ‚Nachhaltigkeit' erhoben hatten, nur die Hälfte diesen Anspruch auf Anfrage bekräftigten. Nach detaillierteren Recherchen bei 80 Händlern konnten nur drei ernsthafte Ansätze vorweisen. Keine der Firmen war in der Lage, die Herkunft ihres "nachhaltigen" Produktes vollständig zu klären.

Daher entwickelten Umweltschützer, Holzhändler und Menschenrechtsorganisationen die Idee zum Aufbau eines unabhängigen Zertifizierungssystems. So entstand im Jahr 1993 das Forest Stewardship Council (FSC). Von vornherein sollte dabei grundsätzlich die Beteiligung aller Interessengruppen wie Vertreter der Holzwirtschaft, der Umwelt- und Sozialverbände und von indigenen Völkern garantiert sein. Die FSC-Standards sind weltweit für alle Waldtypen gültig und sollen in einem fortlaufenden Prozess weiterentwickelt werden.



» weiter auf der nächsten Seite

Inhalt

» Wie es duftet. Wie warm es sich anfühlt. Und wie ...
» Heute ist das FSC-Siegel ein etabliertes ...
» Keine Alternative zu FSC - Ulrich Bick ...
» Wir haben jetzt elf Gartenmöbel aus Tropenholz ...
» Indonesien und die Korruption: Auch das Holz für ...
» Für zusätzliche Sicherheit und mehr Transparenz, ...
» PEFC und FSC im Vergleich ...
» Akkreditierung von Zertifizierern: FSC und PEFC ...
» Alternativen zum Tropenholz - Eisen ...
» Eukalyptus, Lärche, Douglasie - Immer mehr ...
» Thermoholz und Wachsholz - Zwei Verfahren ...
» Kompakt - So kontrolliert der FSC ...
» So haben wir getestet ...

Anfang Übersicht Seite 1/13 Eine Seite vor Ende



Wichtige InformationenDieser Artikel stammt aus dem Archiv von ÖKO-TEST. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Aktualität von Onlineinhalten.

Informationen anzeigen

Bei diesem Testbericht handelt es sich um einen Auszug aus dem Archiv mit den in der Vergangenheit durch ÖKO-TEST veröffentlichten Tests. Die Tests können aufgrund nachstehender Umstände inzwischen überholt und damit unverwertbar sein:
  • die jeweils getesteten Produkte sind nicht mehr auf dem Markt und/oder wurden verändert,
  • aufgrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse musste das Testurteil revidiert werden,
  • neuere und/oder aktuelle gesetzliche Bestimmungen definieren testrelevante Untersuchungsverfahren oder zulässige Höchstmengen an Schadstoffen neu,
  • aufgrund des neuen Standes der Technik müsste das Produkt anders bewertet werden.



Mehr Artikel zu diesem Themengebiet
Testbericht
Öko-Stromtarife: Nicht ganz grün
Testbericht
Korkfertigparkett: Voll K(n)orke
Testbericht
Wandfarbe, Graue: Fifteen Shades of Grey
Testbericht
Fugenreiniger: Bleib sauber!
Testbericht
Fototapeten: Wunschwelten
Testbericht
Holzpellets: Auf dem Holzweg?
Testbericht
Bettdecken, Duo-Kunstfaser: Nicht nur heiße Luft
Testbericht
Mittel gegen Blattläuse: Mittel gegen Blattläuse
Testbericht
Wasserkocher: Einheizer
Testbericht
Akku-Handstaubsauger: Krümelmonster

Bauschäden an Mauerwerk und Fassade: Alarmstufe Rot
Es geht auch sanft …
Die Alters-WG: Gemeinsam statt einsam
Feuchte Keller: Gerade noch mal gut gegangen
Heizungswechsel: Welche Heizung hätten Sie gerne?

Leserfrage: Mehrweg-Aus für 0,5 und 1,5 Liter
Leserfrage: Bakterien im Mauerwerk
Leserfrage: Probleme mit Solvis-Max-Brennwertkessel
Leserfrage: Kräuter düngen
Leserfrage: Intransparente Produktionsbedingungen


 Bauen / Wohnen / Renovieren
TestberichteNachwirkungenThemenNewsLeserfragen
Online-ShopGewinnspielHefteServiceImpressum
ÖKO-TEST März 2017
 
Tests
Neueste Testberichte
 News
+ + + 22. Februar 2017 + + +
Gravierende Fehler in der Betriebskostenabrechnung muss der Mieter innerhalb von zwölf Monaten reklamieren, sonst bleibt er auf den Kosten sitzen. Das hat der Bundesgerichtshof bestätigt. » News lesen
+ + + 20. Februar 2017 + + +
Fassadendämmsysteme mit Hanf sind eine Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen (WDVS) mit Polystyrol (EPS) oder Mineralwolle. Der Vorteil von Hanf: Er wächst extrem schnell und kommt ohne Dünger und Pflanzenschutzmittel aus. » News lesen
+ + + 07. Februar 2017 + + +
Pressen für (haushaltsübliche) Mülltonnen können Nutzern teuer zu stehen kommen. Dabei werden sie vor allem im Internet als Mittel beworben, mit dem sich Entsorgungskosten einsparen lassen. Viele Städte verbieten jedoch das Verdichten von Hausmüll. » News lesen
+ + + 31. Januar 2017 + + +
Im Test: DLW Naturecore ist ein elastischer Bodenbelag, der nach Angaben des Herstellers aus natürlichen Rohstoffen besteht. Der Produktkern ist aus Linoleum, das wiederum aus Leinöl, Holzmehl, Harz und Kalkstein gefertigt wird. » News lesen
» mehr News anzeigen


Tweets von @oekotest


 Aktuelle Themen
Die verschiedenen Gebäudestandards
Die verschiedenen Gebäudestandards - Wer heute bauen und dabei auf den Energieverbrauch und eine umweltfreundliche Heizung achten möchte, steht vor einer Vielzahl an Fragen: Soll es ein KfW-Effizienzhaus werden? Ein Null- bzw. Plusenergiehaus oder lieber ein Passivhaus? » Artikel lesen
Labels für Heizungen
Labels für Heizungen - Mit neuen Gütesiegeln wollen EU und Bundesregierung für effizientere und ökologischere Heizungen sorgen. Nach den ersten Erfahrungen mit ihnen stellt sich heraus: Die neuen Zeichen sind wenig hilfreich bis irreführend. » Artikel lesen
Grünbelagsentferner
Grünbelagsentferner - Sauber machen ohne die Umwelt zu belasten? Ist das denn schadstofffrei möglich? 15 Produkte haben wir getestet, doch empfehlen können wir leider nur eines. Ansonsten stehen biozide Wirkstoffe, die die Umwelt belasten noch viel zu oft im Regalsortiment. » Artikel lesen
Es geht auch sanft …
Es geht auch sanft … - Viele Hobbygärtner und Privathaushalte setzen Pflanzenschutzmittel und Mittel gegen sogenanntes Ungeziefer sorglos ein. In unseren Tests erhalten viele die Rote Karte, denn sie sind richtig gefährlich. Dabei gibt es sanfte Alternativen. » Artikel lesen
» mehr Themen anzeigen

  An den Seitenanfang gehen
ÖKO-TEST vorbeugender Verbraucherschutz seit 1985 - unabhängig, objektiv, wissenschaftlich
ÖKO-TEST März 2017
ÖKO-TEST März 2017

Preis: 4.50 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
» Abo / ePaper
Das Rund ums Haus-Super-Paket
Das Rund ums Haus-Super-Paket

Preis: 24.80 €

» Paket kaufen
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016
ÖKO-TEST Archiv DVD 2016

Preis: 19.80 €

» DVD kaufen
Das Kleinkinder-Super-Paket
Das Kleinkinder-Super-Paket

Preis: 29.80 €

» Paket kaufen
Jahrbuch Kleinkinder 2017
Jahrbuch Kleinkinder 2017

Preis: 9.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Spezial Bauen und Finanzieren
Spezial Bauen und Finanzieren

Preis: 5.80 €

» Inhalt anzeigen
» Heft kaufen
Bereiche & Rubriken
Kinder / Familie
Kosmetik / Mode
Gesundheit / Medikamente
Bauen / Wohnen
Essen / Trinken
Geld / Versicherung
Freizeit / Technik / Tiere


Aktuelles
Hefte im Überblick
Neueste Tests
ÖKO-TEST Verlag
Wir über uns
Kontakt
Impressum
Jobs bei ÖKO-TEST
Fragen zu ÖKO-TEST
Label-Verstöße
Unsere Testverfahren
Investor Relations


Presse
Presse / Handel
Unsere Services
Datenschutz
Service
Newsletter
RSS Feed
Media
Mediadaten
ÖKO-TEST Label
MUM Kundenzeitung


social media
Gewinnspiel
facebook
twitter
google +
Forum


Online-Shop
Neue Hefte im Shop
Print-Abo
ePaper-Abo
ePaper-Ausgaben
Sparpakete
ARCHIV DVD



© ÖKO-TEST Verlag GmbH, Frankfurt am Main